Rückenschmerzen - ab wann Sie zum Arzt sollten

  • Rückenschmerzen gelten als Volksleiden und sind meist harmlos

    underdogstudios_Fotolia

    Rückenschmerzen – die wichtigsten Warnsignale

    Rückenschmerzen gelten als Volksleiden und sind meist harmlos - trotzdem sollte man sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn es können auch ernsthafte Erkrankungen hinter den Beschwerden stecken. Wir haben die wichtigsten Warnzeichen für Sie zusammengestellt, bei denen Sie einen Arzt aufsuchen sollten.

Verwandte Themen
Mehr zum Thema
  • Akute Rückenschmerzen

    Rückenschmerzen gehören zu den verbreitetsten Leiden in unserer Gesellschaft. Fast jeder hatte schon einmal in seinem Leben Rückenschmerzen. Schmerzen sind stets ein Alarmsignal des Körpers, dass… + mehr

  • Chronische Rückenschmerzen

    Von chronischen Rückenschmerzen spricht man, wenn die Beschwerden zwölf Wochen und länger andauern. Experten schätzen, dass in Deutschland rund fünf bis acht Millionen Menschen chronische… + mehr

  • Rückenschmerzen und die Macht der Psyche

    Es gibt viele Gründe, die zu Rückenschmerzen führen können: falsche Körperhaltung, mangelnde Bewegung, Verletzungen oder andere körperliche Beschwerden, die in den Rücken ausstrahlen. Unabhängig… + mehr

Aus den Rubriken
Meistgelesen
  • Arthrose-Patienten haben häufig starke Schmerzen

    Tipps gegen Arthrose

    Sie können einiges tun, um Arthrose vorzubeugen oder das Voranschreiten der Krankheit zu bremsen. Die besten Tipps! + mehr

  • So bleiben die Gelenke gesund

    So bleiben die Gelenke gesund

    Rund 20 Millionen Deutsche leiden unter Problemen mit ihren Knie-Gelenken. Wir zeigen, wie Sie den Beschwerden vorbeugen können. + mehr

  • Radafahren eignet sich gut zum Fettverbrennen

    Fett verbrennen

    Sie haben es in sich, aber sie bringen Erfolg: Intensive Intervalle lassen Ihre Fettreserven schneller schmelzen als jeder Dauerlauf + mehr