Raucher sehen früher alt aus

Beide Zwillinge sind Raucher - der rechte Mann raucht allerdings 14 Jahre länger als sein Bruder.
Weitere 3 Fotos ansehen

© Plastic and Reconstructive Surgery®

Bild 1 von 4
  • Beide Zwillinge sind Raucher - der rechte Mann raucht allerdings 14 Jahre länger als sein Bruder.

    © Plastic and Reconstructive Surgery®

    Beide Zwillinge sind Raucher - der rechte Mann raucht allerdings 14 Jahre länger als sein Bruder.

  • Hier raucht der linke Zwilling 17 Jahre länger als sein Gegenpart. Besonders stark sind hier die Unterschiede am Mund zu sehen.

    © Plastic and Reconstructive Surgery®

    Hier raucht der linke Zwilling 17 Jahre länger als sein Gegenpart. Besonders stark sind hier die Unterschiede am Mund zu sehen.

  • Nicht nur die Haarfarbe unterscheidet diese beiden Zwillinge, die rechte hat als Raucherin wesentlich ausgeprägtere Nasolabial-Falten

    © Plastic and Reconstructive Surgery®

    Nicht nur die Haarfarbe unterscheidet diese beiden Zwillinge, die rechte hat als Raucherin wesentlich ausgeprägtere Nasolabial-Falten

  • 29 Raucherjahre trennen diese beiden Frauen - die linke ist dabei die Nichtraucherin. Insbesondere um die Augen ist ein deutlicher Unterschied sichtbar.

    © Plastic and Reconstructive Surgery®

    29 Raucherjahre trennen diese beiden Frauen - die linke ist dabei die Nichtraucherin. Insbesondere um die Augen ist ein deutlicher Unterschied sichtbar.

Es ist erschreckend zu sehen, wie negativ sich Rauchen auf das Aussehen auswirkt. Besonders eindrucksvoll haben das jetzt US-amerikanische Forscher anhand einer Zwillingsstudie gezeigt. Dafür verglichen Schönheitschirurgen Bilder von eineiigen Zwillingen die Raucher oder Nicht-Raucher sind – und entdeckten gravierende Unterschiede. Erfahren Sie zusätzlich in der Bildergalerie, wie schnell sich ein Rauchstopp auf Ihre Gesundheit auswirkt.

Mehr zum Thema

Einmal jährlich findet in Twinsburg in Ohio ein großes Treffen für Zwillinge statt. Diese Gelegenheit nutzten Dr. Bahman Guyuron und seine Kollegen des University Hospital Cleveland. Sie führten eine Studie der ganz besonderen Art durch: Die Wissenschaftler verglichen, wie sich das Gesicht durch Rauchen verändert. Dazu wählten sie 79 eineiige Zwillingspaare aus, von denen einer aktuell rauchte und der andere mindestens fünf Jahre weniger zur Zigarette griff, oder gar nicht diesem Laster frönte. Von den Probanden wurden professionelle Fotos gemacht und Daten zur Gesundheit erfragt.

Runzelmund

Die Aufnahmen bekamen anschließend Schönheitschirurgen vorgelegt, die sonst nichts von den Zwillingen wussten. Sie hatten die Aufgabe, alleine anhand der Gesichtszüge zu bestimmen, welcher von beiden rauchte und an welchen Merkmalen sie das festmachten. In den allermeisten Fällen lagen sie mit ihrer Einschätzung richtig. Besonders der mittlere und untere Gesichtsteil war dabei verräterisch, hier waren zum Beispiel die Falten um die Nase und Lippen bei den Rauchern viel stärker ausgeprägt. Zusätzlich hingen die unteren Augenlider und die Wangen schlaffer herunter und die Tränensäcke waren deutlicher zu sehen.

Nun wird vorschnelle Hautalterung nicht nur durchs Rauchen ausgelöst. Auch andere Faktoren tragen dazu bei, dass man älter aussieht, als man ist. Dazu gehören zum Beispiel Alkoholkonsum und wie oft jemand ohne UV-Schutz in die Sonne geht. Bei all diesen Umwelteinflüssen machten die Zwillingspartner allerdings sehr ähnliche Angaben. Deswegen führen die Forscher die gefundenen Unterschiede bei ihrer Hautalterung vor allem auf die Rauchgewohnheiten zurück. "Bei den Frauen waren die Unterschiede sogar deutlicher als bei den Männern", so die Forscher.

Je länger, desto doller

Dabei scheint auch die Dauer des Nikotinkonsums eine starke Rolle zu spielen. Je länger ein Zwilling rauchte, desto sichtbarer war der Unterschied zwischen ihm und seinem Gegenpart – das zeigte der Vergleich der Zwillingspaare, bei denen zwar beide rauchten, der eine aber mindestens fünf Jahre weniger. „Es ist bemerkenswert, dass auch bei diesen Zwillingspaaren klar zu identifizierende Unterschiede bei der Gesichtsalterung zu finden waren“, sagt Studienleiter Dr. Guyuron.

Stand: 08.08.2016
Autor:

Quelle: Haruko C. Okada, et al. Facial Changes Caused by Smoking. Plastic and Reconstructive Surgery, 2013; 132 (5): 1085 DOI: 10.1097/PRS.0b013e3182a4c20a