Wechseljahresbeschwerden – was hilft und was nicht

  • Alternativmedizin gegen Wechseljahresbeschwerden

    lola1960 - Fotolia

    Wechseljahresbeschwerden – was hilft und was nicht

    Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Scheidentrockenheit – die Wechseljahre sind für Frauen mal mehr, mal weniger beschwerlich. Vielen behelfen sich mit hormonhaltigen Medikamenten. Andere setzen auf natürliche Alternativen: Heilpflanzen, Entspannungstechniken oder Lebensstiländerungen. Erfahren Sie hier, welche Ansätze helfen sind – und welche nicht.

Verwandte Themen
Mehr zum Thema
  • Menopause – ein Wendepunkt in den Wechseljahren

    Viele Frauen denken mit gemischten Gefühlen an die Menopause. Denn sie bringen sie mit möglichen Begleiterscheinungen wie Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Depressionen in Verbindung. Doch wer gut… + mehr

  • Hormonersatztherapie - Gesundheitsgefahr oder nicht?

    Während der Wechseljahre schwankt der Hormonhaushalt bei vielen Frauen extrem - Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen gehören zum Alltag. Um die Beschwerden zu lindern, galt die… + mehr

  • Frühe Menopause schlägt auf das Herz

    Knochenschwund, Schlaganfall und Fettleibigkeit – die Wahrscheinlichkeit für solche Erkrankungen steigt während der Wechseljahre. Aber auch Herzerkrankungen stehen auf der Liste der Risiken ganz oben… + mehr

Aus den Rubriken
Meistgelesen